Bad Kreuznach Cobras vs. K-Town Bears

Die Kaiserslautern Bears peilen morgen (14 Uhr) bei den Bad Kreuznach Cobras den fünften Sieg im sechsten Spiel an. Der klare 15:0-Erfolg aus dem Hinspiel ist nicht das einzige Indiz, das für die Mannschaft von Spielertrainer Mike Göring spricht.

Während die Barbarossastädter mit vier Siegen in Folge in die Saison gestartet sind und zuletzt einen beeindruckenden 16:1-Sieg gegen Saarbrücken einfuhren, steckt Kreuznach nach vier Pleiten in Folge bis über beide Ohren im Abstiegskampf. Kaiserslautern verfügt in Göring nicht nur über einen der dominantesten Werfer im Südwesten, sondern neben Spitzenreiter Mainz auch über die beste Offensivabteilung. Kreuznach hat bislang im Schnitt vier Punkte pro Spiel erzielt, die Westpfälzer zwölf. Dennoch ist der Tabellenzweite gut beraten, seinen Kontrahenten nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Was dann passieren kann, bekam man bei der bislang einzigen Niederlage, dem 6:16 in Speyer, bitter zu spüren. „Wir hätten dieses Spiel nie im Leben verlieren dürfen“, sagt Göring, dessen Team früh in Rückstand geriet und sich plötzlich mit einem immer stärker werdenden und vor Selbstbewusstsein nur so strotzendem Gegner konfrontiert sah. Im Kampf um die Meisterschaft zählt für sein Team am Sonntag nur ein Sieg. Der vielseitig einsetzbare Neuzugang Carlos Muniz, der bei seinem Debüt zwei Homeruns erzielte und einen Einstand nach Maß feierte, komplettiert das US-Trio der Westpfälzer, zu dem mit Charles Anderson und Chris Holley zwei Akteure gehören, die mittlerweile zum Inventar zählen. Bei Holley, der im hessischen Wiesbaden stationiert ist und deshalb nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen kann, zeigte die Formkurve zuletzt wieder steil nach oben. „Chris ist immer für einen Homerun gut“, erläutert Göring, warum der Texaner bei ihm trotz Formschwankungen gesetzt ist. Um Spielern den Übergang aus dem Jugend- in den Aktivenbereich zu erleichtern, haben die Bears erstmals eine zweite Mannschaft gemeldet, die am Spielbetrieb der Three-River-League teilnimmt. Die Spiele werden in Turnierform ausgetragen, neue Mitspieler jeden Alters sind jederzeit willkommen. (kkm)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0