Die längste Auswärtsfahrt des Jahres

Die längste Auswärtsfahrt des Jahres führt die Kaiserslautern Bears am Sonntag nach Luxemburg in das rund 200 Kilometer entfernte Beckerich, wo sie im Spitzenspiel der Baseball-Verbandsliga Südwest auf die ebenfalls noch unbesiegten Dudelange Red Sappers treffen.

 

„Wir wollen Spitzenreiter bleiben“, stellt Lauterns Spielertrainer Mike Göring klar. Dazu würde den Westpfälzern morgen eine Siegteilung reichen. Nach den beiden deutlichen Erfolgen gegen den amtierenden Meister aus Mainz, gehen die Westpfälzer mit breiter Brust in die beiden Topspiele gegen die offensivstarken Luxemburger. „Dort zu gewinnen wird sehr, sehr schwer. In solchen Spielen sind es oft Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Deshalb ist es wichtig, dass jeder Spieler ans Limit geht“, ist sich Göring der Schwere der Aufgabe bewusst. Auch ohne ihr aus privaten Gründen verhindertes US-Trio Creighton Holley, Chris Holley und Dan Lensch, rechnen sich die Lauterer Bären bei ihrem Tabellennachbarn etwas aus. Die Tatsache, dass der Platz in Beckerich sehr klein ist, dürfte den Power-Hittern wie Alex Torres in die Karten spielen. Die zu überwindende Distanz, um mit einem Schlag über den Zaun einen Homerun zu erzielen, ist auf keinem anderen Feld geringer. Dass auch die Red Sappers diesen Umstand zu ihrem Vorteil zu nutzen wissen, bekamen zu Saisonbeginn die mit großen Erwartungen in die Saison gestarteten Mainzer zu spüren, die beim 5:6 und 5:14 insgesamt elf Homeruns zuließen. Obwohl die Rheinhessen (2:4) bereits jetzt mehr Niederlagen auf dem Konto haben als in der vergangenen Saison, hat Göring das Nachwuchsteam des einzigen rheinland-pfälzischen Bundesligisten noch nicht abgeschrieben. „Mainz wird in der Rückrunde alle Kräfte mobilisieren, um den schwachen Saisonstart zu revidieren. Wenn sie kein Spiel mehr verlieren, können sie uns  noch gefährlich werden.“ Die Red Sappers verfügen über eine Vielzahl von Spielern, die ihre Wurzeln in Südamerika haben, wie zum Beispiel Alvarez, Sanchez, Martinez und Rodriguez. Ihr Schlüsselspieler ist Pitcher Juan Godoy. Der 34-jährige Routinier verfügt über einen harten und präzisen Wurf und zählt auf seiner Position neben Göring zu den besten Spielern im Südwesten. „Wir haben Mainz in beiden Spielen dominiert, das sollte uns Selbstvertrauen geben“, betont Lauterns Trainer. Nach dem Werfer Florian Rothbrust seine Karriere nach dem Doppelsieg gegen Mainz überraschend beendet hat, müssen es von nun an Göring, Torres und Mike Burgin richten. (kkm)   

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tam Struck (Mittwoch, 01 Februar 2017 19:18)


    Hello there! This is kind of off topic but I need some help from an established blog. Is it difficult to set up your own blog? I'm not very techincal but I can figure things out pretty fast. I'm thinking about creating my own but I'm not sure where to start. Do you have any points or suggestions? With thanks