Die Serientäter bleiben Spitzenreiter

Dass die Kaiserslautern Bears in der Baseball-Verbandsliga Südwest in dieser Saison eine Klasse für sich sind, bekamen am Samstag auch die bis dahin ungeschlagenen Dudelange Red Sappers aus Luxemburg zu spüren, die vor heimischer Kulisse mit 3:20 und 3:8 den Kürzeren zogen.

 

„Ich hätte nicht damit gerechnet, dass wir beide Spiele so klar gewinnen“, räumte Lauterns Spielertrainer Mike Göring nach den Saisonsiegen elf und zwölf ein. Dudelange hatte im ersten Spiel nicht den Hauch einer Chance und lag nach zwei von fünf Abschnitten schon aussichtslos mit 0:8 im Hintertreffen. Das hatten sich die Luxemburger, die Ende Mai noch mit zwei klaren Siegen gegen den Titelverteidiger und Topfavorit Mainz für Aufsehen gesorgt hatten, mit Sicherheit anders vorgestellt. Die schlagstarken Westpfälzer setzen den gegnerischen Werfer von Beginn an unter Druck, trafen hochprozentig und verteidigten fehlerlos. Ein krachender Homerun von Micah Begeley, der den Ball gleich beim ersten Versuch über den Zaun jagte, bürgte für die frühe Führung der Gäste, die ihre Schlagstärke mit insgesamt 20 Hits einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis stellten. Der geballten Offensivpower des Tabellenführers hatten die Luxemburger nichts entgegenzusetzen. Vier weitere Homeruns von Begeley, Chris Holley, Joshua Berg und Göring, waren Gift für die Moral der Red Sappers, die nach fünf von sieben Abschnitten so weit im Hinterreffen lagen, dass das Spiel aufgrund der sogenannten Gnadenregel vorzeitig abgebrochen wurde. Wer nun damit gerechnet hatte, dass die Lauterer auch im zweiten Spiel einen Start-Ziel-Sieg einfahren würden, sah sich getäuscht. „Das zweite Spiel war wesentlich umkämpfter. Dudelange hat die Niederlage schnell abgehakt und uns alles abverlangt“, gab Göring nach dem 8:3-Erfolg zu Protokoll. Die Platzherren gingen durch einen Homerun von Juan Godoy mit 1:0 in Front, aber die Freude über die Führung war nur von kurzer Dauer, weil Lauterns Bester, Alex Torres, mit dem ersten seiner insgesamt drei Homeruns prompt den Ausgleich besorgte. Durch weitere Punkte von Göring und Michael Dross drehte der Spitzenreiter das Spiel und baute seinen Vorsprung bis zum vierten Inning auf 5:1 aus. Das Duell der besten Werfer im Südwesten entschied Göring nach rund zwei Stunden klar für sich. Der ehemalige Bundesliga-Pitcher erzielte 13 Strike Outs, Godoy sieben. Mit seinem dritten Homerun des Tages zum 6:1 krönte Begeley seine starke Leistung. Holley und Torres brachten die Punkte sieben und acht ins Ziel und damit den zwölften Sieg in Folge unter Dach und Fach. „Das war ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Bears“, bilanzierte Göring mit Blick auf die zweite Mannschaft, die beim Saisonauftakt der vom Verband unabhängigen Three-River-League am Sonntag knappe Siege gegen Worms (10:9) und Büchenbeuren (11:9) einfuhr. Auch das Mixed-Softball Team der Lauterer hatte Grund zum Jubeln: Es fuhr beim 15:8 gegen St. Ingbert den ersten Saisonsieg ein. (kkm)   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0